Stellt vom 31. Juli - 2. August 2020 einen ganzen Stadtteil auf den Kopf: Das Internationale Festival Maritim in Bremen-Vegesack

Die Nordsee ist gleich um die Ecke und mitreißende Seamusic in Hörweite, kurz: Internationales Festival Maritim – ein musikalischer Wirbelwind, der regelmäßig über ein ganzen Wochenende hinweg nicht nur die Wellen zum Schäumen bringt: Jahr für Jahr, immer am ersten Augustwochenende, landen im Bremer Stadtteil Vegesack mehr als 30 Bands und Gruppen aus aller Welt an, um Musik vom Meer auf unterschiedlichste Art und Weise zu interpretieren – in 2020 vom 31. Juli - 2. August. Allen gemeinsam ist, dass sie den Pulsschlag der Zuhörer ordentlich in die Höhe treiben und für eine grandiose Stimmung sorgen, die die rund 100.000 Besucher weit über das Ende des Festivals hinaus mitnehmen.

Das Open-Air-Event steigt seit 1999 rund um die Maritime Meile am nördlichen Bremer Weserufer. Die mit einer Länge von 1.852 Metern exakt einer Seemeile entsprechende Strecke ist ein Kleinod mit viel Seefahrergeschichte, Exponaten und einem parkähnlichen Gelände, das ein exakt passendes Umfeld für die rund 10 Bühnen ist, auf denen sich das Spektakel hauptsächlich abspielt. Die Künstler gehören zur Crème de la Crème der Seamusic-Szene und spielen die Musik vom Meer auf ganz individuelle Weise. Neben den traditionellen Shanties als Ursprung allen maritimen Liedguts, das vom rauen Leben der Matrosen in früheren Zeiten und ihrer Sehnsucht nach der Liebsten zu Hause erzählt, erstaunt und begeistert dieses Festival immer wieder mit sehr modernen und ungewöhnlichen Interpretationen. Mit ungeheurer Spielfreude, die sich sofort auf das Publikum überträgt, werden unter anderem Irish und Scottish Folk, ein zünftiger Bluegrass oder sanfte, melodische Balladen intoniert.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok